Bonifatiusschule
Kath. Bonifatiusschule

Didaktisches Training

Home / Über uns / Konzept / Schulprogramm / Didaktisches Training

Alle Pädagogen der Bonifatiusschule nehmen an einer gemeinsamen Fortbildung, dem Didaktischen Training teil. Diese Fortbildung findet im Rahmen des sogenannten Regionalprojektes statt. Das Regionalprojekt ist eine vom Hamburger Staat aufgelegte Maßnahme mit dem Ziel, „Schulentwicklung im System“ zu betreiben. Seit Beginn des Schuljahres 2003/2004 wird interessierten Schulen in ausgewählten Stadtteilen der Bezirke Wandsbek, Harburg und Eimsbüttel die Teilnahme angeboten. Im Projekt arbeiten Schulen an der Weiterentwicklung der Unterrichtsarbeit.

Für die Teilnahme am Regionalprojekt müssen sich mehr als 75 Prozent eines Lehrerkollegiums aussprechen.

Die Bonifatiusschule ist seit Februar 2005 Projektschule. Das Landesinstitut unterstützt die schulische Arbeit durch ein umfassendes Qualifizierungsangebot in den Bereichen Didaktisches Training, Steuergruppenqualifizierung, Schulleitungsqualifizierung sowie Unterrichtsevaluation.

Eine Steuergruppe wurde vom Kollegium gewählt, die Motor des Prozesses sein soll.

Für das Didaktische Training hat sich unsere Schule den Schwerpunkt „Kooperative Lernformen“ gesetzt.

Hinter dem kooperativen Lernen steht der Grundgedanke, dass Schüler intensiver lernen, wenn der Lehrer den Schülern die Möglichkeit gibt, sich regelmäßig untereinander auszutauschen und das Wissen voneinander zu nutzen. Es handelt sich um eine intensive Form des aktiven Lernens. Die Selbsttätigkeit der Schüler im Unterricht wächst und die Schüler/innen lernen, Verantwortung für ihr eigenes und das Lernen der anderen zu übernehmen.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben erwiesen, dass durch kooperatives Lernen Durchschnittsschüler zum Teil erheblich bessere Leistungen erbrachten, häufiger neue Ideen und Lösungen fanden, ein größerer Transfer des Erlernten in neue Situationen erfolgte und die Schüler/innen bessere soziale Kompetenzen aufwiesen.

Die Betreuung unserer Schule durch das Regionalprojekt endete im Februar 2007. Das gesamte Kollegium hat sich jedoch einstimmig verpflichtet, Schulentwicklung im Sinne des Regionalprojektes verbindlich weiter voranzutreiben. Externe Trainer werden die Pädagogen beim Didaktischen Training unterstützen.

Der Prozess der Qualitätsentwicklung von Schule und Unterricht wird damit an der Bonifatiusschule fortgeführt.

 

(C) Katholische Bonifatiusschule Hamburg-Wilhelmsburg